Nur Absagen

Erfahrungen - Infos - Tips
Antworten
Winterbourne
Beobachter (Neu)
Beobachter (Neu)
Beiträge: 1
Registriert: So Mai 03, 2020 5:56 am

Nur Absagen

Beitrag von Winterbourne » So Mai 03, 2020 6:03 am

Jobs bekomme ich nicht auch wenn ich mich so wie vor kurzem bei Spar bewerbe. Zwar genau auf das was gesucht wird. Als Antwort erhält man dann.

Wir bedanken uns für Ihre Bewerbung und Ihr Interesse an einer Mitarbeit in unserem Unternehmen. Nach genauer Prüfung können wir Ihnen aktuell keine, Ihrem Profil entsprechende freie Position anbieten. Wir bedauern, Ihnen im Moment keinen besseren Bescheid geben zu können. Freundliche Grüße

Das ich eine Lücke im Lebenslauf habe das ist leider so. Das kam auch nur deshalb zu Stande weil ich nicht die Chance bekam um zu arbeiten. Bewirbt man sich dann bekommt man das als Antwort. Ist nicht sehr ermutigend. Das ist nur 1 Absage. Ich bekomme bis zu 8 Absagen pro Woche. Für mich sehr ernüchternd. Den so lange sich die Arbeitgeber aussuchen können wird sich daran wie für Menschen wie mich nichts ändern. Da heisst es nur weiter bewerben, bewerben, bewerben. Und weiter auf absagen zu warten. So lange sich darf nichts ändert. Wird das auch nie anders sein. Echt schlimm.

So geht es mir seit Jahren. Egal wo ich mich bewerbe diesen Satz bekomme ich immer zu hören.

Man möchte arbeiten nur sie Chance bekommt man eben nicht.

Dann muss man sich anhören man ist ein Sozialschmarotzer.

Andere haben neben ihren Job gleich noch 3 Jobs.

Echt schlimm wie das jetzt ist

Mike71
Beobachter (Neu)
Beobachter (Neu)
Beiträge: 1
Registriert: So Mai 31, 2020 8:00 am

Re: Nur Absagen

Beitrag von Mike71 » So Mai 31, 2020 8:50 am

Hallo Winterbourne,
ja, willkommen im Club. Ich stehe jetzt bei knapp 90 Bewerbungen, suche was im Büro. Wir haben uns zur Jobsuche natürlich den absolut blödesten Zeitpunkt ausgesucht, nur befürchte ich, dass es auch ohne Corona nicht besser aussehen würde. Ich habe im 2. Bildungsweg zwei Lehrabschlüsse nachgeholt, habe jetzt natürlich null Praxis und stehe kurz vorm 50er. Kein Mensch will mich, ich komme nicht mal zu einem Vorstellungsgespräch, obwohl das aufgrund der Lockerungen langsam wieder möglich sein sollte. Man bekommt einfach keine Chance. Es hat nicht mal was genutzt die Geschäftsführerin des AMS-Salzburg persönlich anzuschreiben (zwecks Ausbildung zur AMS-Beraterin, mir würde das extrem gefallen). Es hagelt Absagen, Frust macht sich breit. Es ist ja zusätzlich nicht so, dass man einen neuen Job mit links schupft, man hat Bedenken, ob man dem gewachsen ist, das neue Umfeld kann beängstigend sein, wie fügt man sich ins Team ein usw. Aber das ist alles egal, weil es sowieso nicht dazu kommt.
Aber man soll hochmotiviert sein, was immer schwerer fällt. Man will mit einem rest von Energie durchstarten und niemand lässt einen. Dazu gefällt mir der Beitrag "Der perfekte Arbeitssuchende" hier im Forum.
Ich bin noch bis Ende Juni in der Bildungsmaßnahme gemeldet, dann werde ich AMS-Kunde und mir graut davor. Finanziell der absolute Super-GAU, da alleinstehend. Zukunftsängste nehmen einem jegliche Lebensfreude, die Abwärtsspirale beginnt sich zu drehen. Angst davor, in einen Notlösungs-Job getrieben zu werden, der einen wieder krank macht. Angst vor Repressalien, Angst vor dem sozialen Abstieg, Angst vor dem Abhandenkommen der Lebensqualität, Angst vor einem Leben, das nur mehr aus dem Zusammenkratzen der Fixkosten besteht. Ich merke, dass es mir von Tag zu Tag schlechter geht. Arbeitslosigkeit ist nicht das einzige Packerl, das ich zu tragen habe. Kaum Verständnis des Umfeldes, ich kann dieses "Wird schon wieder" nimma hören. Deshalb finde ich es sehr schade, dass in diesem Forum so wenig los ist, denn grade hier könnte man sich austauschen, könnte man sich gegenseitig Mut oder auch Trost zusprechen. Deshalb wünsche ich dir, dass sich deine Situation bessern möge, vlt. bekommst du die eine Chance, die dich aus dem Schlamassel wieder rausreisst! LG aus Salzburg!

Antworten

Zurück zu „Bewerbung“