Kann ich mir eine Scheidung leisten?

Antworten
Lumpi
Beobachter (Neu)
Beobachter (Neu)
Beiträge: 3
Registriert: Mo Feb 10, 2020 3:50 pm

Kann ich mir eine Scheidung leisten?

Beitrag von Lumpi » Do Nov 19, 2020 11:18 am

Hallo,

hat sich jemand hier jemand während seiner Arbeitslosigkeit scheiden lassen? Besteht da die Gefahr, dass man in eine Schuldenfalle tappt?
Ich denke, dass ich nach einer Scheidung viel klarer sehen würde. Aber ich bin mir unsicher ob man das finanziell stemmen kann, wenn man auf Geld vom Amt angewiesen ist?! Ich wünsche mir nichts mehr als endlich Ruhe zu haben, die Scheidung wäre erleichternd für mich.

Gruß

Ginko
Beobachter (Neu)
Beobachter (Neu)
Beiträge: 4
Registriert: Mi Feb 12, 2020 11:31 am

Re: Kann ich mir eine Scheidung leisten?

Beitrag von Ginko » Do Nov 19, 2020 3:57 pm

Moin Lumpi,

ein Bekannter von mir hat sich in genau derselben Situation scheiden lassen und es nicht bereut.
Nach der Scheidung lief es sogar direkt viel besser für ihn, sodass er endlich genug Motivation für neue Bewerbungen hatte.
Natürlich muss man finanziell schauen, aber man kann sich heutzutage so einfach vorher informieren.
Wer wissen will "Was kostet eine Scheidung ?", der schaut einfach online nach und schon findet man eine Antwort.
Ein bisschen Erspartes schadet nicht, aber eine einvernehmliche Scheidung lässt sich noch ganz gut stemmen.
Außerdem wird vieles abhängig vom persönlichen Einkommen berechnet, sodass man noch recht heil aus der Sache rauskommt.
Die Sorge um die Kosten sollte einen nicht davon abhalten, diesen Schritt zu tun, wenn er wichtig für einen ist.
Beide Expartner können wieder aufatmen, wenn der ganze bürokratische Kram endlich erledigt ist.

HG

Antworten

Zurück zu „Familie und Co“